Schülerparlament

EIS SCHOUL fördert die Erziehung zur teilnehmenden Bürgerschaft, indem sie Institutionen ins Leben ruft, an denen die SchülerInnen die Erfahrung machen, dass ihre Stimme, ihre Projekte und Aktionen etwas wert sind.

So trifft sich das Schülerparlament jeden Mittwochnachmittag. Es setzt sich aus 2 Vertretern jeder Klasse zusammen.

Im Rahmen des Schülerparlaments lernen die Schüler sich in gegenseitigem Respekt auszudrücken, ihre Konflikte zu verwalten, ihre Meinungen zu verteidigen, ihre Gedanken mit jenen anderer zu messen.

Luc Reisdorf, Sozialpädagoge, begleitet die Schüler bei ihren Debatten. Er assistiert ihnen, hört zu, initiiert, analysiert und identifiziert die Verantwortlichkeiten der einen wie der anderen. Er wacht über die Wahrung der Rechte aller und bestärkt die Schüler nicht allein bei der Suche nach Lösungen, sondern auch bei der Erarbeitung ausgewählter Projekte.

Bildschirmfoto 2017 03 02 Um 16 54 38
Bildschirmfoto 2017 02 17 Um 17 00 01